Neues vom Home not Shelter!-Projekt Wohngruppe Oldenburg

Die studentischen Home not Shelter!-Teilnehmer um die Architekten Hans Drexler und Ralf Pasel haben ihren Entwurf für Cohousing mit Geflüchteten in Oldenburg weiter ausgearbeitet und ihn als Bauantrag eingereicht.

Entwurf Wohngruppe Oldenburg

Die im typischen Oldenburger ‚Hundehütten‘-Stil geplanten Apartments der ‚Wohngruppe Oldenburg‘ variieren in Größe und Funktion. Allen Bewohnern stehen großzügige Gemeinschaftsflächen zur Verfügung. So sollen Nachbarschaft und Zusammengehörigkeit entstehen.

Besonders an diesem Projekt ist auch das gemeinschaftliche Gartenhaus, ein Selbstbauprojekt aus Holz, das als Werkstatt, Wintergarten, Gewächshaus und Küche dienen kann.

Ziel sind qualitative Wohnungen und eine inklusive Hausgemeinschaft, die sich mit ihrem Wohnort identifizieren kann.
Alle weiteren Entwicklungen werden auf homenotshelter.com gekannt gegeben.

 

Zu den Plänen (PDF):

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s