Neues Projekt: Heimisch Da-Sein

Im Sommersemester 2018 bieten die Home not Shelter!-Partner Christine Hannemann und Manal El-Shahat von der Universität Stuttgart einen gemeinsamen Entwurf im Bereich Architektur- und Wohnsoziologie an: Heimisch Da-Sein.

Die Fragestellung des Entwurfes zielt auf die gestalterische Auseinandersetzung mit Sozialräumen, die die Integration und Interaktion in der Nachbarschaft fördern.

Konkret werden Wohnprojekte in der DACH-Region untersucht, die für Inklusion und Integration von Zuwanderern stehen: Welche Kriterien fördern hier Integration? Insbesondere werden integrative Wohnprojekte hinsichtlich ihrer Architektur und städtebaulichen Situation untersucht. Der Fokus liegt auf dem Zusammenwohnen verschiedener sozialer Gruppen.

Die Untersuchung der Fallstudien besteht aus einer sozial-räumlichen Analyse anhand von Statistiken und gegebenenfalls Feldforschung. 

Der Entwurf erfolgt in Kooperation mit der Hans Sauer Stiftung und „Home not Shelter!“. Im Rahmen des Entwurfs wird es eine Exkursion nach Wien geben.

Am Mittwoch, den 2. Mai 2018 findet an der Universität Stuttgart ein Gastvortrag zu „Home not Shelter!“ statt. Dr. Ralph Boch von der Hans Sauer Stiftung und Daniel Kerber von morethanshelters sprechen über die bisherige Arbeit und geben fachlichen Input.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s