Jahresrückblick 2021

Das Stuttgarter Team der Initiative Home not Shelter! schaut auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Durch die Förderungen „Innovationslabor für Integration“ der deutschen Fernsehlotterie startete im März 2021 eine neue Phase und auch das Team in Stuttgart wächst – aus zwei wurden vier. Die inhaltliche Arbeit fokussiert sich zunehmend auf die Gestaltung von Sozialräumen in den Stadtteilen Münster und Hallschlag.

Neben diesen Neuigkeiten und Veränderungen bleibt die Arbeit in verschiedenen Projekten bestehen und es wurden neue Projekte auf die Beine gestellt. Im Folgenden ein kurzer Abriss über die Projekte der Initiative 2021:


Lernpatenschaft

In dem seit Sommer 2020 bestehenden Projekt gibt es aktuell 12 Patenschaften zwischen Kindern aus der GU (Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete) sowie Kindern aus dem Stadtteil und angehenden Lehrer*innen. Gerne würden wir das Projekt vergrößern, so sind wir auf der Suche nach weiteren Lernpat*inne: Bei Interesse meldet Euch gerne!

Lernpatenschaft ist ein Kooperationsprojekt mit der EVA (Evangelische Gesellschaft) und JMD AWO (Jugendmigrationsdienst im Quartier der AWO). Stetig erfreuen wir uns an den kleinen und großen Erfolgen dieser Patenschaften. Ein großer Dank gilt den ehrenamtlich engagierten Studierenden und den fleißigen Kids.


Habibi Dome

Der Habibi Dome ist eine Weiterentwicklung des Sommerzelts 2020. Dieses Jahr stand das Zelt für fünf Monate im Stadtteil und war ein Ort der Vernetzung. Zudem hat Home not Shelter! die Zeit genutzt, um mehr über Bedarfe und Wünsche der Anwohnenden zu erfahren.
Diese Informationen wurden aufbereitet und fließen in zukünftige Projekte ein.
Das Projekt ist im Oktober geendet. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Netzwerkpartner*innen und allen Besucher*innen für die tolle Zeit!


Ideen-Labor

In den letzten Wochen des Habibi Domes (Oktober 2021) ist das Projekt Ideenlabor gestartet. Bei dem partizipativen Projekt wurden Probleme und Ideen aus dem Stadtteil Hallschlag gesammelt. In einem Workshop mit Vertreter*innen der Stadt und Zivilbevölkerung wurden diese Ideen zusammengeführt und weiterentwickelt. Aktuell soll in einem Abstimmungsprozess zwischen drei Visionen entschieden werden. Die meistgewählte Vision soll dann mit einer Aktionsgemeinschaft umgesetzt werden.


In diesem Sinne bedanken wir uns für ein großartiges Jahr mit vielen tollen Kooperationen, Vernetzungen und Erlebnissen und freuen uns auf neue Herausforderungen im Jahr 2022.

(c) homenotshelter! und AWO JMD

Ein Gedanke zu “Jahresrückblick 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s