Integrationsumfrage

Vor einem Jahr hat das Innovationslabor für Integration* seine Arbeit begonnen und wir haben unsere Umfrage zum Thema Integration gestartet. Die Umfrage ist nicht abgeschlossen und weiterhin verfügbar. An dieser Stelle wollen wir lediglich über einen kurzen Zwischenstand berichten.  

Warum ist die Umfrage entstanden? 

Anfang März ist die Förderung vom Deutschen Hilfswerk zum Projekt „Innovationslabor für Integration“ gestartet. Durch diese Förderung waren wir mit dem Begriff „Integration“ konfrontiert. 

Während wir uns mit verschiedener Literatur zu dem Thema auseinanderzusetzt haben, war uns Eure Meinung wichtig: Was versteht Ihr unter dem Begriff? Was verbindet Ihr damit? 

Wer hat teilgenommen? 

Es haben rund 30 Personen in anonymisierter Form über unsere Website teilgenommen. 

Was haben wir gelernt? 

Wir haben viele kleine private Einblicke erhalten und uns so mit Haltungen und Meinungen auseinandersetzen können. Wir konnten herausfinden, was die teilnehmenden Personen mit Integration verbinden, was sie selbst erlebt haben bzw. welche Erfahrungen sie gemacht haben.  

So verbinden fast alle Integration mit dem Begriff Sprache (96%), aber nur wenige mit dem Begriff warten (4%).  
Die wenigsten Teilnehmenden verbinden den Begriff mit etwas negativem (15%). Außerdem gab es viele tolle Vorschläge was man von einem Innovationslabor für Integration erwarten könnte: „Menschen zusammenzuführen – auf Ungerechtigkeiten aufmerksam machen“ oder „Auf Augenhöhe und miteinander (mit allen Gruppen und Menschen) zu arbeiten und den Bedarf zu finden.“ 

Auffällig war, dass viele die Arbeit im Projekt Innovationslabor für Integration als eine Arbeit für zugewanderte Personen sehen. Integration wurde häufig als eine Anstrengung bzw. eine Aufgabe gesehen.  

Was bedeutet das für uns? 

Durch die gesammelten Aussagen der Umfrage, aber auch durch wissenschaftliche Artikel konnten wir unsere eigene Position im Bereich Integration reflektieren und festigen. Siehe dazu auch den Blogartikel “Was Integration für uns bedeutet”. 

Aus diesen Erkenntnissen konnten wir auch Erkenntnisse für unsere Projektarbeit gewinnen: Uns ist bewusst, dass marginalisierte Gruppen und Personen mit Diskriminierungserfahrungen besondere Schutzräume brauchen. Deshalb finden wir es auch wichtig, dass sich gewisse Angebote nur an einzelne Personengruppen richten.  

Bei den meisten Projekten unserer Arbeit steht jedoch der Aspekt der Integration und des Miteinander im Vordergrund. Die Teilnahme an diesen Projekten und Events ist daher unabhängig vom Aufenthaltsstatus und der persönlichen Familiengeschichte. Integration geht uns alle an! 

Die Erkenntnisse aus der Umfrage haben uns enorm geholfen, unsere eigene Position zu festigen und mehr persönliche Geschichten zu erfahren. Wir bedanken uns für Eure Zeit und Euer Vertrauen.  

Wir möchten weiter im Gespräch über das Thema Integration bleiben, also teilt die Umfrage gerne mit anderen und nehmt Teil, falls Ihr das noch nicht getan habt. 

Disclaimer

Wir versuchen die Thema Integration so weit es uns möglich ist zu hinterfragen. Wenn du zu dem Thema eine andere Perspektive hast, dann schreibe gerne einen Kommentar oder trete mit uns in Kontakt. Nutze hierfür auch gerne unsere Umfrage. Wir freuen uns immer von anderen Perspektiven zu lernen. Uns ist bewusst, dass das Thema aufwühlend und verletztend seien kann. Wenn dir etwas diskriminierendes oder verletzendes auffällt, dann lass uns auch das wissen.

Alle Bilder (c) homenotshelter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s