Cartha on Making Heimat

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Pavillon der 15. Architekturbiennale Venedig 2016 hat sich die Plattform CARTHA mit dem wichtigen Thema einer neuen, ‚gemachten Heimat‘ für Flüchtlinge auseinandergesetzt.

CARTHA – On Making Heimat reflektiert das Thema Migration im Kontext von Architektur und Städtebau, ihre Konsequenzen und Potenziale. Ausgewählte Protagonisten multidisziplinärer Bereiche legen ihre Sichtweisen auf die bei der Architekturbiennale in Venedig aufgeworfenen Fragen offen. Die Texte und Meinungsäusserungen werden ergänzt durch Interviews mit der Architektin und Kuratorin Giovanna Borasi (Canadian Center for Architecture), dem Anthropologen David Harvey (City University of New York), dem Migrationswissenschaftler Loren B. Landau (Wits University, Johannesburg), Iverna McGowan (Amnesty International), der Soziologin Saskia Sassen (Columbia University), sowie der Europapolitikerin und Migrationsforscherin Anna Terrón (United Nations University, Barcelona).

Erhältlich bei Park Books.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s