Neighbourhood Living Room

Wie kann ein Gebäude mehr sein als nur eine günstige Unterbringung und wie kann es zur Integration unterschiedlicher Menschen in ihre städtische Umgebung beitragen?

Home not Shelter! hat hierzu gemeinsam mit der Studierendenorganisation SHS Delft, der Technischen Universität Berlin und der Veldacademie Rotterdam in Delft ein „Wohnzimmer für die Nachbarschaft“ entworfen und gebaut.
Im Rahmen des Abtswoude bloeit!-Wohnprojekts wandelten sie gemeinsam mit den zukünftigen BewohnerInnen ein ehemaliges Pflegeheim in ein Zuhause für Studierende, ältere Menschen und Hilfsbedürftige um.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Während des Home not Shelter!-Workshops A Neighbourhood Living Room‚ entwarfen Studierende aus den Niederlanden und Deutschland einen Gemeinschaftsraum für das Abtswoude bloeit!-Wohnprojekt. Der Design/Build-Workshop wurde im Rahmen des Stadmakerscongres 2017 angeboten.

Anfang Februar 2018 wurden die Entwürfe dann in dem ehemaligen Pflegeheim gemeinsam mit den zukünftigen BewohnerInnen realisiert. Sowohl der Anfangsprozess, als auch die Bauphase wurden in kurzen Videos festgehalten.

Heute finden in dem Wohnprojekt Abtswoude bloeit Aktivitäten wie der Neujahrsempfang 2019 statt:

 

Foto: Abtswoude bloeit

 

Das kollaborative Projekt Abtswoude bloeit wird durch die studentische Kooperative SHS Delft in Partnerschaft mit lokalen Wohnungsbaugesellschaften und der Stadt Delft getragen. Unterstützt wurden das Projekt u.a. von der Stiftung PerspeKtief und den K2A2 Kaltenbach Architects.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s