The role of community resilience in sustaining home

A case study on an integrative housing project1 connecting students with and without a refugee background

Der Begriff der Communitiy Resilience bezeichnet die Fähigkeit von Gemeinschaften, verfügbare Ressourcen zu nutzen, um auf Krisen zu reagieren, ihnen standzuhalten und sich von ihnen zu erholen. In ihrer Masterarbeit untersucht Lhamo Meyer die Rolle eben dieser Widerstandskraft und Handlungsfähigkeit von Gemeinschaften anhand einer Fallstudie zum integrativen Wohnprojekt Hawi aus dem Home not Shelter! Netzwerk.

Die Ergebnisse dieser Arbeit sind nicht nur für Initiatoren ähnlicher gegenwärtiger und künftiger integrativer Wohnprojekte relevant, sondern zeigen auch, wie wichtig es ist, BewohnerInnen in Entscheidungsprozesse über Projektentwicklungen einzubeziehen. Auch gibt die Forschungsarbeit Beteiligten ähnlicher Projekte wertvolle Hinweise darauf, wie sie selbst auf mögliche unerwartete Krisen reagieren können.

Abstract:

Mit einer empirischen Studie zu einem integrativen Wohnprojekt in Wien leistet diese Arbeit einen neuen Beitrag im Kontext der gerade entstehenden Theorie der Community Resilience. Die Forschungsarbeit untersucht, wie die Reaktion einer Gemeinschaft auf einen externen Stressfaktor durch Mechanismen der Community Resilience erklärt werden kann. Die qualitative Forschung stützt sich dabei auf 22 Interviews mit AnwohnerInnen und anderen beteiligten Akteuren und untersucht genauer, wie sich deren Reaktion auf die angekündigte Beendingung des Projekts durch Mechanismen aktiver Handlungsträgerschaft (Agency), Gemeinschaftsressourcen und kollektivem Handeln erklären lässt. Die Ergebnisse zeigen, dass die BewohnerInnen mit und ohne Flüchtlingshintergrund während des gesamten Hawi-Projekts eine Gemeinschaft bildeten und angesichts der unerwarteten Krise der Projektbeendigung beschlossen, das Projekt selbstständig fortzuführen. Ihre Reaktion kann in der Tat durch Mechanismen der Community Resilience erklärt werden, insofern dass die BewohnerInnen im Kontext des Wandels als aktiv handlungsfähige Akteure, die ihre Ressourcen einsetzten und weiterentwickelten und sich an kollektivem Handeln beteiligten, gemeinschaftliche Anstrengungen unternahmen, die bis heute andauern.


Abstract:

With an empirical study on an integrative housing project in Vienna, this thesis offers a novel examination of the emerging theory of community resilience. The research explores how the reaction of a community to an external stressor can be explained by mechanisms of community resilience. More specifically, by means of qualitative research including 22 interviews with residents and other stakeholders involved, this thesis examines how the reaction to the announced project closure can be explained by the mechanisms of active agents, community resources and collective action. The findings reveal that throughout the Hawi project, residents with and without a refugee background formed a community and when confronted with the unexpected stressor of project closure, they decided to continue the project on their own. Their reaction can indeed be explained by mechanisms of community resilience, as residents became active agents in the context of change, deployed and further developed their resources and engaged in collective action, demonstrating collective efforts which are continuing until today.

Keywords: active agents; collective action; community; community resilience; community resources


1 Die Masterarbeit dreht sich rund um das integrative Wohnprojekt Hawi der Studierendeninitiative Traudi der TU Wien. Mehr über das Projektende erfahrt ihr hier.

Die Masterarbeit zum Herunterladen, gibt es hier.

 

Master thesis in Sociology – Governance of Migration and Diversity

Lhamo Meyer

Erasmus University Rotterdam

Supervisor: W. Doff

Second reader: K. Helmerhorst

Veldacademie Supervisor: R. Höppner

17 June 2018

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s