WELTRÄUME ZWEI HÄUSER

Das Projekt WELTRÄUME ZWEI HÄUSER ist eine Lehrveranstaltung an der Fakultät für Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart. In Kooperation mit dem Institut für Baukonstruktion 1, unter der Leitung von Professor Peter Cheret und der Plattform e1nszue1ns werden Strategien und Lösungen zum Selbstbau entwickelt.

Zwei Bauprojekte wurden von Studierenden erarbeitet und umgesetzt. Es handelt sich um ein temporäres Übehaus (einen gemeinschaftlichen Musikproberaum, noch in Planung) und um einen Treffpunkt für Geflüchtete und Stuttgarter BürgerInnen.

Dieser Begegnungsraum stellt einen Ort für kulturellen Austausch dar – sowohl zwischen Geflüchteten untereinander, als auch mit den Stuttgarter BürgerInnen. Er wurde auf dem Grundstück einer Asylunterkunft realisiert. Das Projekt aus Holz und Ziegel soll den Bewohnern der Unterkunft einen Rückzugsort mit hoher Aufenthaltsqualität bieten und als neutraler Boden dienen, auf dem sich Geflüchtete und Stuttgarter ungezwungen begegnen können.

Die Eröffnung wurde am 20. Oktober 2017 gefeiert.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s