FRANZISKA HEIDE & HANNAH SCHMALL – WohnKultur

Franziska Heide und Hannah Schmall recherchierten im Vorfeld ihrer Entwurfsarbeit zu Wohnformen in anderen Kulturen und kamen zu dem Ergebnis, dass die Aufteilung einer Wohneinheit in öffentliche Bereiche, Gemeinschaftsräume für die Wohngemeinschaft und ganz privat beanspruchbare Einzelräume sinnvoll ist. So können die Bewohner individuell über den Grad der Öffentlichkeit und Zurückgezogenheit entscheiden.


In diesem Entwurf lässt sich der Gemeinschaftsbereich außerdem individuell gestalten, wodurch nochmals Einfluss auf die Privatheit, bzw. Öffentlichkeit der Umgebung genommen werden kann. Die standardisierten Wohnmodule ergeben zusammen ein stimmiges Wohnhaus, das Begegnungsflächen und persönliche Rückzugsorte nach Bedarf bietet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s